Vorwort Dir. DI Josef Huber

Drucken

 

 

100 Jahre Landwirtschaftliche Fachschule Litzlhof

Vertrauen
Verantwortung
Verankerung

 

 


 

 

100 Jahre Litzlhof, das heißt 100 Jahre Verantwortung für tätiges Wissen, Bildung und Ausbildung im ländlichen Raum Oberkärntens. Die generationenüberdauernde Tradition von Ausbildung und Erziehung für das Leben trägt ein Vermächtnis für die Zukunft in sich.

Globalisierung, scheinbar grenzenlose Mobilität und internationale Vernetzung wirken sich heute auf das tägliche Leben eines jeden von uns aus. Weniger wichtig ist, ob wir die zunehmende Globalisierung gut finden oder nicht. Wichtig ist zu erkennen, dass mit der wachsenden Internationalisierung ein tiefer Bedarf der Menschen einhergeht, regionale Bezüge zu erkennen und zu pflegen. Es ist unsere Verpflichtung, den uns anvertrauten jungen Menschen Orientierung anzubieten. Eine solide landwirtschaftliche und auch handwerkliche Ausbildungsgrundlage ermöglicht ihnen, ihr Leben aktiv gestalten zu können. Dieser Verantwortung stellen wir uns gerne. Wir wissen starke Partner an unserer Seite, die uns freundschaftlich und förderlich verbunden sind.

Mit den Investitionen der vergangenen Jahre hat das Land Kärnten den Litzlhof in eine hervorragende Position versetzt. Der Litzhof ist im ländlichen Raum Oberkärntens fest verankert. Lagegunst und Infrastruktur erlauben es, auch wachsende Aufgaben und Herausforderungen in Landwirtschaft und ländlichem Raum anzunehmen.

Regionale, nationale und vielfältige europaweite Partnerschaften machen unseren Litzlhof zum Partner in einem lebendigen Netzwerk. Hier pflegen wir den offenen, von Verständnis und Vertrauen geprägten Austausch von Informationen, Erfahrungen und auch Meinungen auf unterschiedlichsten Ebenen. Zum wechselseitigen Nutzen aller Beteiligten.

Die living units unseres Logos stehen für das Lebendige des Litzlhofs. Schüler, die neugierig sind auf das Leben, motivierte Lehrer und engagiertes Personal lösen gemeinsam diesen Anspruch ein. Wir wollen ein auch überregional wahrnehmbarer Ort der lebendigen Auseinandersetzung mit fachlicher Aus- und Weiterbildung, mit den Tugenden eines erfüllten Lebens und mit den Herausforderungen fairen Wettbewerbs in einem friedfertigen Miteinander sein. Das verlangt von uns, nicht nur Wissen und Können, sondern auch Werte und Verantwortungsbewusstsein zu vermitteln. Wir schaffen auf diese Weise eine Atmosphäre des Vertrauens und des respektvollen Umgangs miteinander. Sie übt Anziehungskraft aus.

Wir freuen uns darüber, dass viele Gruppen und Vereine die Nähe zum Litzlhof suchen. Sie tragen so zu seiner Verankerung als lebendiger Mittelpunkt gesellschaftlicher und kultureller Aktivitäten im ländlichen Raum Oberkärntens bei. Offenheit und Transparenz prägen die baulichen Erweiterungen der vergangenen Jahre.

Sie sind zugleich Grundprinzipien unseres Anspruchs. Ob als Schule, als Biobauernhof, als Forstwirtschaftler, als Almbetreiber, oder als Lebensmittelverarbeiter und Direktvermarkter: Am Litzlhof haben wir know how und Erfahrung. Wir geben sie gerne weiter: an unsere Schüler, die Land- und Forstwirtschaft und die Regionen Oberkärntens. Um auf dem Laufenden zu bleiben, stellen wir uns dem Wettbewerb. Das macht Spaß und bringt Erfolg. Die Titel und Auszeichnungen, die unsere Schüler in den vergangenen Jahren errungen haben, sprechen für sich. Ein breites – und künftig hoffentlich breiteres – sportliches Angebot ergänzt das Ausbildungs- und Tätigkeitsspektrum unseres „Schulhofes“.

Die Summe unseres Bemühens und unseres Tuns kommt den Litzlhof-Absolventen unmittelbar zugute. Sie sind qualifiziert, zum richtigen Zeitpunkt den elterlichen Hof zu übernehmen.

Sie sind willkommene Bewerber in den Ausbildungsbetrieben in Industrie, Handwerk und Gewerbe. Und wer sich für eine Fortsetzung seiner schulischen Ausbildung entscheidet, sieht sich bestens gerüstet für den Besuch einer weiterführenden Schule. Schulisches Grundwissen, die qualifizierte Vermittlung praktisch-handwerklicher Fähigkeiten sowie Spaß am fairen Wettbewerb und Erfolg prägen den Ausbildungs- und Erziehungsanspruch des Litzlhofs. Heute und in Zukunft hier in Oberkärnten.

Ihr Direktor Prof. DI Josef Huber


 

 

Friday the 20th. Joomla Templates Free. Custom text here