Biolandwirtschaft

Drucken

 


Das Landesgut Litzlhof wird seit dem Jahr 1997 als anerkannter Biobetrieb geführt. Haupteinnahmequelle ist der jährliche Verkauf von ca. 170.000 kg Biomilch an die Kärntnermilch.

Dabei soll den Schülern vor allem die Bedeutung einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft in der Landwirtschaft vermittelt werden. Alle am Litzlhof gehaltenen Nutztiere (Rinder, Pferde und Schweine) werden in besonders artgerechten Offenfront - Laufställen gehalten.
Das Jungvieh und die Pferde werden zusätzlich im Sommer auf der schuleigenen Litzlhofalm gealpt. Alle am schuleigenen Biobetrieb erzeugten Lebensmittel (z.B. Milchprodukte, Rinder- und Schweinefleisch, Kartoffeln) bilden auch eine wichtige Basis für das tägliche Essen der Schüler in der Schulküche.

Zusätzlich wird im dritten Jahrgang ein Bio - Masthendlprojekt durchgeführt. Dabei werden von den Schülern auf eigene Rechnung Bio - Mastküken angekauft und alle anfallenden Arbeiten wie füttern, Einstreu, Auslauf, Schlachtung und Vermarktung selbst durchgeführt. Der Reinerlös kommt dann der Klassenkassa zugute und wird für die Abschlussreise verwendet.

Im Rahmen der Schulautonomie wird am Litzlhof im 3. Jahrgang auch der Unterrichtsgegenstand Biolandbau geführt.

Ing. Josef Obweger

Sunday the 25th. Joomla Templates Free. Custom text here